Kontakt


Bei uns finden Sie Ihren Traumurlaub!

Steinstraße 26 (Am Postring)
39418  Staßfurt

Telefon: 03925 - 80 27 0
Telefax: 03925 - 80 27 30


E-Mail: info@reisebuero-haubold.de

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab:


Eine Marke von rtk

 

   Country, Blues & Rock´n´Roll 

 

Im November 2015 hatte ich die Gelegenheit, die Südstaaten während einer Schulungsreise kennenzulernen.

Unsere Reise startete in Nashville – der Welthauptstadt der Country- Musik. In der Innenstadt schlendern wir den Broadway entlang und besichtigen unter anderem die „Country Music Hall of Fame“, „The Hermitage“ und sind am Abend live bei einer Radiosendung in der „Grand Ole Opry“ dabei.

 

         

 

Idealer Zwischenstopp auf der Reise von Nashville nach Memphis ist Jackson und Brownsville.

In Jackson besichtigen wir das Casey Jones Village Museum und in Brownsville das Tina Turner Museum, welches Ihr zu Ehren errichtet wurde. Zu sehen hier sind Bühnenkostüme, Dokumente und vieles mehr.

Weiter ging unsere Reise nach Tupelo. In dem Ort wurde Elvis Presley, der King of Rock´n´Roll, geboren. Sein Geburtshaus hat man originalgetreu wieder aufgebaut und ein kleines Museum ist ebenfalls vorhanden.

Auf der Weiterfahrt kommen wir nach Memphis. Wir besuchten Graceland, die Kultstätte für alle Elvis Fans. Der Komplex besteht aus mehreren Souvenirshops, einem Museum und natürlich dem Wohnhaus. Ein Shuttlebus brachte uns zu der Villa und mittels Audiophon wurden wir über jedes Zimmer aufgeklärt und mit den nötigen Informationen versorgt. Im Wohnhaus können u.a. der Fernsehraum, das Wohnzimmer, Pokale, Kostüme, goldene Schallplatten und draußen das Grab des Stars des Rock´n´Roll besichtigt werden. Eine Ausstellung seiner Autos, natürlich auch der Pink Cadillac, und seiner 2 Flugzeuge gehören auch zum Komplex.

 

            

 

Weiter sehenswert sind die Sun Studios in Memphis. Wir nahmen an einer Führung teil. 1953 nahm Elvis hier seine erste Schallplatte auf. Auch Jonny Cash begann hier seine Karriere. Viele Instrumente gehören zur Ausstellung, z.B. das Originalmikrophon von Elvis Presley.

 

         

 

Am nächsten Tag begannen wir mit unserer Tour im National Civil Rights Museum im ehemaligen Lorraine Motel. Hier wurde bekanntlich Martin Luther King im Jahre 1968 erschossen. Die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung wird anschaulich in Bild, Schrift- und Tonaufzeichnungen dargestellt. Auf unserer Tour durch Memphis besuchten wir weiter das Stax Museum of American Soul. Die Geschichte der Soul Musik wird hier sehr gut dargestellt, sowie die Blues Hall of Fame – ein Ort an dem Werke alter Blues Künstler und ihrer Musik anschaulich widergespiegelt wird. Den Abend in Memphis sollte man auf alle Fälle in der Beale Street – Home oft the Blues ausklingen lassen.

 

             

 

Unsere Reise führte weiter nach Oxford, der bekannten Universitätsstadt. Per Doppeldeckerbus hatten wir eine Stadtrundfahrt vorbei am Universitätsgelände, der Grabstätte des Nobelpreisträgers William Faulkner und seiner Villa „Rowan Oak“.

 

         

 

Das Ende einer tollen Reise naht. Einer unserer letzten Stationen ist Indianola, der Heimatstadt von BB King. Hier besichtigen wir das BB King Museum, welches 2008 eröffnet wurde. Das Museum enthält eine Sammlung von Fakten über BB King und sein Leben, sowie Exponate von anderen Musikern der Delta Region.

 

        

 

Ich bin mir sicher, Sie wären von dieser Reise genauso begeistert wie ich! Sprechen Sie mich gern an!